SATA / Serial-ATA

Posted on Posted in Hardware

Serial-ATA, kurz SATA oder S-ATA, ist eine Schnittstelle für Massenspeicher, wie Festplatten und Wechselspeicher-Laufwerke.
Schnittstellen für Massenspeicher waren ursprünglich immer Bussysteme mit parallel geführten
Signalleitungen in Leiterbahnen und Anschlusskabel.
Mit zunehmender Übertragungsgeschwindigkeit ergaben sich technische Schwierigkeiten, die für die Übertragungsrate eine obere Grenze setzten.

So blieb auch die ATA (EIDE)-Schnittstelle nicht davon verschont, dass sie auf den seriellen Betrieb umgestellt wurde.

Mit 150 MByte/s hat SATA direkt an die parallele ATA-Schnittstelle (P-ATA) mit 133 MByte/s angeknüpft.

Die Serial-ATA-Schnittstelle unterstützt 1,5 GBit/s bei einer Nettodatenrate von ca. 150 MByte/s.

Festplatten mit 10.000 Umdrehungen in der Minute (U/m) liefern rund 75 MByte/s an Daten.

Die Schnittstellengeschwindigkeit reicht also auch für die Zukunft locker aus.

Schreibe einen Kommentar