Kenntnis der Technologie von LCD-Bildschirmen

Posted on Posted in Hardware

Die Abkürzung LCD steht ausgesprochen für „Liquid Crystal Display“ und bedeutet wörtlich übersetzt Flüssigkristallbildschirm.

Besteht im Wesentlichen aus zwei hauchdünnen Glasplatten, die jeweils an der Außenseite eine Polarisationsschicht (im Regelfall sind diese um 90° zueinander verdreht) besitzen und innen mit einem transparenten Elektrodenfilm überzogen sind.

Zwischen den beiden Platten befinden sich mehrere Hunderttausend bis einige Millionen Segmente mit Flüssigkristallen, die sowohl Eigenschaften von Flüssigkeiten als auch von Festkörpern besitzen.

Das Anlegen der elektrischen Spannung an die Elektroden bewirkt, dass sich die einzelnen Kristalle parallel zum elektrischen Feld ausrichten und das Licht somit den zweiten Polarisationsfilter nicht mehr durchlaufen kann.

Jedes LC-Display verwendet pro Pixel drei Sub-Pixel zur Darstellung der Farben Rot, Grün und Blau.

Schreibe einen Kommentar