Funktionsweise von auf Mainboards befindlichen Bussystemen

Posted on Posted in Hardware

Im physikalischen Sinne handelt es sich beim Bussystem um Leiterbahnen. Grundsätzlich kann Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Komponenten erfolgen.

Ein moderner PC verfügt über mehrere Bussysteme, die entsprechend ihrer Schnelligkeit hierarchisiert werden.

Die langsameren Systeme greifen auf die schnelleren zu.

Grundsätzlich gibt es zu jeder Komponente bzw. Schnittstelle ein „zuständiges“ Bussystem.

Entsprechend gehören zu den Bussystemen z. b.

 der Prozessor- oder Memory-Bus, der die Verbindung zwischen Prozessor und Arbeitsspeicher herstellt,

 der PCI-Bus als Verbindung zu den Schnittstellen der PCI-Erweiterungskarten oder auch der

AGP (Accelerated Graphics Port) für die beschleunigte Verbindung zur Grafikkarte.

Local Bus: wurde in der Nähe des Prozessors verlegt, um die Datenlaufzeiten zu verkürzen.

Mittlerweile ersetzt durch den PCI-Bus (Peripheral Component Interconnect Bus), ein Bus für die Anbindung von Peripherie-Komponenten, wie z. b. eine PCI-Netzwerkkarte.

Port: zwei Verbindungen zwischen Komponenten A und B.

Bus: mehr als zwei Teilnehmer möglich

Unterscheidung serielle und parallele Datenübertragung:

Serieller Port: Serien von Daten gelangen hintereinander von A nach B

Paralleler Port: gleichzeitige Übertragung in beide Richtungen

Schreibe einen Kommentar