Funktionsprinzip eines Domain-Controllers

Posted on Posted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

Der Domänencontroller ist das Herzstück eines Microsoft Windows Server.

Auf Ihm werden zentral alle Benutzerkonten einer Domäne verwaltet.

Der Vorteil ist, das ein Nutzer sich an einem beliebigen Rechner der Domäne anmelden kann, und immer mit demselben Namen und Kennwort auf alle für Ihn zur Verfügung stehenden Ressourcen zugreifen kann.

Damit wird sowohl die Arbeit der Nutzer erleichtern, als auch der administrative Aufwand des Netzwerks / der Domäne drastisch reduziert.

Schreibe einen Kommentar