Kenntnisse über TFTP – trivial file transfer protocol

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

Das Trivial File Transfer Protocol (TFTP) dient dem einfachen Filetransfer. Es hat eine einfachere Struktur als das Simple File Transfer Protocol (SFTP), nur wenige Befehle und keinen umfassenden Sicherheitsmechanismen. Die geringen Sicherheitsmechanismen sind so ausgelegt, dass Daten mit dem ungesicherten User Datagram Protocol (UDP) übertragen werden und empfangsseitig ankommen.

Kenntnisse über FTP(S) – file transfer protocol

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

Das File-Transfer-Protokoll (FTP) dient dem Dateitransfer zwischen verschiedenen Systemen und der einfachen Dateihandhabung. Das FTP-Protokoll basiert auf dem TCP-Protokoll und kennt sowohl die Übertragung zeichencodierter Informationen als auch von Binärdaten. FTP (File Transfer Protocol) ist das Standardformat für den Dateiaustausch über das Internet. Eine FTP-Sitzung erfolgt standardmäßig über den Port 21. Das Protokoll wird meist […]

Kenntnis des Mail-Protokolls SMTP(S) – simple mail transfer protocol

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

SMTP ist ein Kommunikationsprotokoll für die Übertragung von E-Mails. Die Kommunikation erfolgt zwischen einem E-Mail-Client und einem SMTP-Server (Postausgangsserver) oder zwischen zwei SMTP-Server. Beim Simple Mail Transfer Protocol (SMTP) wird die Kommunikation zwischen Mail-Client und Mail-Server durch spezielle Kommandos unterstützt. Die Befehle werden benutzt  zur Identifikation des Mail-Servers gegenüber dem Mail-Client benutzt,  für […]

Kenntnis des Mail-Protokolls IMAP(S)

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

Die Abkürzung IMAP steht für Internet Message Access Protocol. Das Anwendungsprotokoll erlaubt den Zugriff auf und die Verwaltung von empfangenen E-Mails, die sich in einem Postfach auf einem Mailserver befinden. Die E-Mails verbleiben bei IMAP-Nutzung nun also auf dem Mailserver und werden nur auf den lokalen Client heruntergeladen, wenn der Anwender es vorher explizit eingestellt […]

Kenntnis des Mail-Protokolls POP3(S) Post Office Protokoll

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

POP ist ein Kommunikationsprotokoll, um E-Mails von einem Posteingangsserver (POP-Server) abzuholen. Die Kommunikation erfolgt zwischen einem E-Mail-Client und einem E-Mail-Server (Posteingangsserver). Das Protokoll, das diesen Zugriff regelt, nennt sich POP (aus dem Jahr 1984), das in der aktuellen Version 3 vorliegt, und deshalb auch als POP3 bezeichnet wird. Per Fernzugriff werden die gespeicherten E-Mails abgerufen […]

Funktionsprinzip eines Mail-Servers

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

Ein Mail-Server ist eine Software, die Nachrichten und Mitteilungen  empfangen,  senden,  zwischenspeichern  und weiterleiten kann. Die Nachrichten können von E-Mail-Clients abgerufen und bearbeitet werden. Mail-Server fungieren als Mail Transfer Agents (MTA), die die gespeicherten Nachrichten mit dem Simple Mail Transfer Protocol (SMTP) zum nächsten Mail-Server weiterleiten, bis hin zu dem Mail- […]

Kenntnisse des Web-Protokolls HTTP und HTTPS

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

Das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) ist ein allgemeines, statusloses, objektorientiertes Protokoll zur Datenübertragung im Rahmen des World Wide Web (WWW). Das HTTP-Protokoll ist ein einfaches Protokoll und ist in RFC 2616 aus dem Jahr 1999 beschrieben. Es definiert einen Satz von Nachrichten und Antworten, Request/Response, mit denen ein Web- Client und ein Webserver während einer […]

Kenntnisse über Dynamic DNS

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

DynDNS oder DDNS ist ein System, das dynamische IP-Adressen von Domain-Namen aktualisieren kann. Unter DynDNS versteht man in der Regel einen DNS-Dienst, der die ständig wechselnden IP- Adressen für einen festen Domain-Namen bereithält. Da man in der Regel mit Domain-Namen und nicht mit IP-Adressen bei der Adressierung arbeitet, benötigt man einen Dienst, der die IP-Adresse […]

Fachbegriffe Domain, Sub-Domain und Top-Level-Domain

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

Domain: eine Gruppe zusammengehörender Computer, die über eine spezielle Adresse erreichbar sind. Die Adressenstruktur einer solchen Gruppe erkennt man beispielsweise bei der baumstrukturierten Namenshierarchie im Internet, bei denen die Domäne einen zusammenhängenden Teilbereich des Domain Name System (DNS) darstellt. Von der Syntax her besteht ein solcher Domainname aus einer Sequenz von Namen, die durch Punkte […]

Kenntnis des DNS-Dienstes und dessen hierarchischen Aufbaues

Posted on Leave a commentPosted in Grundlagen in der Informationstechnik, Netzwerktechnik

Ein Domain Name System (DNS) ist ein Namensdienst, ein online verteiltes Datenbanksystem, in dem die IP-Adressen von Rechnern in Domainnamen umsetzt werden. So wird beispielsweise aus der komplizierten IP-Adresse 213.133.101.238 die Domain-Adresse itwissen.info. Umgekehrt kann das DNS-System aus den Domainnamen die IP-Adressen ableiten und darüber eine Netzwerkverbindung zu dem Rechner herstellen. Im Domain-Name-System sind die […]