Funktionsweise von auf Mainboards befindlichen Bussystemen

Posted on Leave a commentPosted in Hardware

Im physikalischen Sinne handelt es sich beim Bussystem um Leiterbahnen. Grundsätzlich kann Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Komponenten erfolgen. Ein moderner PC verfügt über mehrere Bussysteme, die entsprechend ihrer Schnelligkeit hierarchisiert werden. Die langsameren Systeme greifen auf die schnelleren zu. Grundsätzlich gibt es zu jeder Komponente bzw. Schnittstelle ein „zuständiges“ Bussystem. Entsprechend gehören zu den […]

Kenntnisse über ATX/Micro-ATX-Formfaktor in Zusammenhang mit Mainboards

Posted on Leave a commentPosted in Hardware

Das ATX-Format ist eine Norm für Gehäuse, Netzteile, Hauptplatinen und Steckkarten. Die dominierenden Formate bei PCs sind ATX und wenn kleiner Micro-ATX, bei Big Tower PCs auch E-ATX. Vorteile dieser Norm:  Integration der E/A-Anschlüsse auf der Hauptplatine  verpolungssicherer Netzteilanschluss für die Hauptplatine (ATX-Stecker)  Das Netzteil wird intern über eine Steuerspannung ein- und […]

Kenntnisse über den Fachbegriff Formfaktor in Zusammenhang mit Mainboards

Posted on Leave a commentPosted in Hardware

Formfaktor ist die Angabe über die Größe und Befestigungsmöglichkeit eines Bauteiles, das in einem Computer Verwendung findet. Für PC-Mainboards werden z. b. Abmessungen, Bestückungshöhe der elektronischen Bauteile sowie Anzahl, Art und Größe der Befestigungslöcher festgelegt. Mainboards, die eine kleinere Größe als ATX haben, werden häufig auch unter dem Begriff „Small Form Factor“ zusammengefasst.

Fachbegriff DIP-Schalter

Posted on Leave a commentPosted in Hardware

Sind kleine Schalter, die z. b. auf der Hauptplatine verwendet werden, um bestimmte Grundeinstellungen vorzunehmen. Die Abkürzung DIP steht für Dual-in-line-package, also eine Bauform mit zwei parallel angeordneten Anschlussreihen. Der Vorteil gegenüber Jumpern liegt in der geschlossenen Bauform. Bei PCs können bestimmte Voreinstellungen wie z. b. eine bestimmte SCSI-ID oder ein Ein-/Aus- Zustand gesetzt werden.

Fachbegriff Jumper

Posted on Leave a commentPosted in Hardware

Jumper (Kurzschlussbrücken) sind kleine Steckbrücken, die in Form von Kurzschlusssteckern in die Kontakte von Stiftleisten gesteckt werden. Dadurch werden die Pins, auf die diese Jumper gesteckt werden, elektrisch miteinander verbunden. Die gleiche Aufgabe wie Jumper können auch DIP-Schalter erfüllen.

Der Taktgeber

Posted on Leave a commentPosted in Hardware

Der Taktgeber (Quarz) hat die Aufgabe, die CPU mit dem notwendigen Systemtakt zu versorgen. Für jede CPU und jede möglich Taktfrequenz existieren verschiedene Taktgeneratoren. Der vom Taktgenerator übermittelte Takt wird jedoch nicht 1:1 von der CPU übernommen, sondern wird von der CPU am Eingang CLK (Glock) empfangen und anschließend je nach Prozessortyp übernommen, verdoppelt, verdreifacht, […]

Tastatur

Posted on Leave a commentPosted in Hardware

Eine Tastatur ist ein Eingabegerät, das als Bedien- und Steuerelement eine Anzahl von mit den Fingern zu drückenden Tasten enthält. Heute sind die meisten Tastaturen elektronische Tastaturen. Es gibt aber auch andere Funktionsprinzipien, wie beispielsweise mechanische oder pneumatische Tastaturen. Tastaturen gibt es für eine Vielzahl technischer Geräte, darunter für Computer, Fernbedienungen, Telefone und Handys und […]

SATA / Serial-ATA

Posted on Leave a commentPosted in Hardware

Serial-ATA, kurz SATA oder S-ATA, ist eine Schnittstelle für Massenspeicher, wie Festplatten und Wechselspeicher-Laufwerke. Schnittstellen für Massenspeicher waren ursprünglich immer Bussysteme mit parallel geführten Signalleitungen in Leiterbahnen und Anschlusskabel. Mit zunehmender Übertragungsgeschwindigkeit ergaben sich technische Schwierigkeiten, die für die Übertragungsrate eine obere Grenze setzten. So blieb auch die ATA (EIDE)-Schnittstelle nicht davon verschont, dass sie […]

Festplatten-Controller IDE Integrated Drive Electronics

Posted on Leave a commentPosted in Hardware

Bei IDE handelt sich um eine alte Festplatten-Schnittstelle, bei der die Steuerungselektronik bzw.der Controller in das Festplattengehäuse integriert ist. Nachfolger von IDE ist Enhanced IDE (EIDE), was auch als ATA (PATA) bezeichnet wird, eine deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeit hat und den Anschluss von CD-ROM- und DVD-Laufwerken ermöglicht. IDE-Controller war anfangs eine ISA-Steckkarte für den AT-Bus. Er […]